8. KeyMap
Kapitel hinzufügen

Durch einen Klick auf den Reiter „KeyMaps“ öffnen Sie die Liste der „KeyMaps“ mit den zugehörigen Funktionen zur Erstellung, Bearbeitung und Konfiguration. KeyMaps dienen bei der Anlage von Skripten und der Nutzung von Skriptwerten der Übersichtlichkeit und der Reduktion von Fehlerquellen. Statt des „echten“ Werts, den BCS-2 ausgibt, hinterlegen Sie einen KeyMap-Wert. Ändert sich ein Wert, müssen Sie nur den KeyMap-Wert und nicht die angelegten Skripte anpassen. Im Gegensatz zu den Systemwerten sind KeyMaps workflowspezifisch und gelten daher auch nur für den Workflow.

Ausgewählt: Das Anhaken einer Variable aktiviert sie für alle Workflows.

Name: Name der Variablen, die BCS-2 in den Skripten nutzt.

Wert:  Wert der Variablen, den BCS-2 im Skript setzt.

Beschreibung: Kurze Beschreibung der(s) KeyMap.