11. C-3 Plus (nur Professional)
Kapitel hinzufügen

Grundeinstellungen

Dieser Workflow nutzt die C3+ Funktionen:  Aktiviert das C-3 Plus-Modul für den Workflow.

 C3+ Editor im Job öffnen: BCS-2 zeigt den Regel- oder Freiform-Editor eingebettet in der rechten Seite des Viewers im Job an.

 C3+ Administratormodus aktivieren: Ermöglicht Nutzern die Erstellung oder das Ändern von Regeln.

Skript-Ausdruck für Berechnung der letzten Seitennummer: Geben Sie hier den Job-Index für die letzte Seitennummer des letzten Artikels ein. Diese Angabe benötigt BCS-2 zur Berechnung der Seitennummerierung. Durch einen Klick auf den Button „Index auswählen“ zeigt BCS-2 alle vorhandenen Indizes an.

Skript-Ausdruck für die Liste der vordefinierten Autoren: Ist nur ein Autor, bzw. eine Gruppe von Autoren für alle Artikel eines Jobs verantwortlich, hinterlegen Sie diese(n) im Job-Index; BCS-2 fügt sie automatisch den Artikeln hinzu.

Skript-Ausdruck für Artikel-Sprache :  Tragen Sie den Index ein, der die zu nutzende Sprache enthält. Möchten Sie mehrere Sprachen in einem Index hinterlegen, trennen Sie diese durch Kommata!

 Sollte ein Workflow mehr als 20 Indizes enthalten, muss der Ausdruck job.indexVal(„Nummer“) heißen, da die „Shortcuts“ job.index1, job.index2, … nur bis job.index20 reichen! Beispiel: Der Tabellen-Index hat die Nummer 8: RICHTIG: job.indexVal(8),FALSCH: job.index8!

OCR-Einstellungen: Die OCR-Optionen sind derzeit noch nicht nutzbar, sie werden in einer höheren Version zur Verfügung stehen.

C3+ Regel auswählen: Wählen Sie über die Dropdownliste ein vorhandenes Template zur Bearbeitung aus. Die Dropdownliste zeigt immer das von BCS-2 zuletzt genutzte Template an. Über den Button „Regel bearbeiten“ öffnen Sie den Regeleditor, in dem Sie das Template ändern.  Durch Klick auf den Button „Regel erneut laden, lokale Anpassungen verwerfen“ löschen Sie alle vorgenommenen Änderungen am Template. Durch einen Klick auf den Button „Globale Regel überschreiben und lokale Anpassungen bestätigen“ speichern Sie Ihre Änderungen.

Automatische Regel-Zuweisung aktivieren, Job Index zur automatischen Regelauswahl bestimmen: Ist diese Option aktiviert, lädt BCS-2 nach Eingabe der ZDB-ID oder einer anderen eindeutigen Kennung  die dem Werk zugeordnete Regel automatisch in den Job-Index. Existiert noch keine Regel, zeigt BCS-2 die zuletzt genutzte Regel im Editor an.

Blöcke erkennen

Abstand, um Textzeilen Blöcken zuzuordnen (je größer, desto mehr Zeilen werden einem Block zugewiesen): Tragen Sie hier einen Default-Wert für die Erkennung ein.

nach der Erkennung: zu schmale Textblöcke verwerfen: Diese Funktion befindet sich  noch in der Beta-Testphase!

nach der Erkennung: zu niedrige Textblöcke verwerfen: Diese Funktion befindet sich  noch in der Beta-Testphase!

bereits existierende Bereiche verwenden um zu verwerfende Blöcke zu: identifizieren: Diese Funktion befindet sich  noch in der Beta-Testphase!

C3+ Freiform-Automatik Einstellungen

Dekrement für die Berechnung der Seitennummern: Tragen Sie ein, wie BCS-2 das Seitenintervall berechnet.

  • Wert 0: BCS-2 übernimmt die Seitenangaben aus dem Inhaltsverzeichnis ohne Abzüge, d.h. der Artikel endet auf der Seite auf der der nächste anfängt.
  • Wert -1:  Der aktuell bearbeitete Artikel endet auf der Seite vor dem nächsten Artikel.