5. Aufsatzbereiche markieren
Kapitel hinzufügen

Icon Tastatur-Kürzel Menüpunkt Beschreibung
TOC Einträge vorschlagen (Menü OCR) TOC Einträge automatisch markieren
STRG+T Mehrere Bereiche auswählen (Kontextmenü Image) mehrere Bereiche selektieren einschalten
STRG+SHIFT+ T Bereiche löschen (Menü OCR) alle Bereiche löschen
Anwenden mit: SHIFT+ linker Mausklick Kacheln durch Anklicken entfernen
Anwenden mit: SHIFT+ linker Mausklick Kacheln durch Anklicken zusammenfügen

 

Die Bereiche der einzelnen Aufsatzdaten zu markieren, ist ein optionaler Bearbeitungsschritt mit folgenden Vorteile:

  1. Nach der Übernahme der OCR-Daten in den Editor sind die einzelnen Aufsätze bereits markiert und werden in der Reihenfolge aufgelistet, in der die Bereiche im Image angelegt wurden.
  2. Die Imageausschnitte mit den jeweiligen Aufsätzen werden im Ergebnisdialog angezeigt. Das vereinfacht die Qualitätssicherung und Korrektur.

 

Bereiche automatisch markieren:

Über das Icon „Bereiche vorschlagen“ wird eine Analyse initiiert. Erkannte Bereiche werden markiert und der Umfang der Bereiche (wie viele Zeilen der Bereich beinhaltet ) im Panel neben dem Button angegeben.

 

Bereiche manuell markieren:

Über den Menüpunkt „Bereiche auswählen“ im Kontextmenü „Image“ können Aufsatzbereiche manuell markiert werden. Dadurch sind von der Analyse nicht erkannte Aufsatzblöcke zusätzlich auswählbar oder, wenn die automatische Analyse nicht die gewünschten Ergebnisse geliefert hat, alle Aufsätze anlegbar.

 

Bitte beachten Sie die Reihenfolge, in der die Bereiche markiert werden. In dieser Reihenfolge werden später auch die Ergebnisse übernommen.

Die Bereiche sollten nicht zu knapp angelegt werden, da die OCR ggf. nicht komplett ist (diese läuft nur innerhalb des Bereiches; eventuell fehlen Buchstaben oder Wörter, die sich außerhalb des Bereiches befinden).

 

Sobald alle Aufsätze markiert sind, können über den Button „Alle holen“ (rechts neben dem Editorfenster) die Aufsatzdaten in den Editor übernommen werden.