2. C-3 Plus Basiskonfiguration
Kapitel hinzufügen

2.1 Allgemeine Einstellungen
Abschnitt hinzufügen

Im Bereich Allgemeine Einstellungen von BCS-2-Professional definieren Sie den allgemeinen Arbeitsablauf sowie die Exportformate und Ziele in einem Workflow. Außerdem können hier Toolbars für die Anwendung konfiguriert und C-3 Plus-Templates exportiert bzw. importiert werden.

 Eine Standard-Toolbar für C-3 Plus-Regeln und C-3 Plus-Freiform, sowie Templates und Bausteine stehen in unserm Download-Bereich zur Verfügung.

Die Allgemeinen Einstellungen rufen Sie im  BCS-2 Professional-Administrator über den Menüpunkt Verwaltung auf.

2.2 Reiter C3+ – C-3 Plus RegelSuite
Abschnitt hinzufügen

2.2.1 Template Modus Lokal/Global  (1)

Für die C3 Plus RegelSuite gibt es zwei Möglichkeiten die Template-Dateien zu verwalten und zu bearbeiten (global oder lokal).

Wenn mehrere BCS-2-Stationen (C-3 Plus-Anwendungen) mit einem Templatesatz arbeiten, ist es möglich eine globale Template-Datei auf einem zentralen Netzlaufwerk abzulegen. Über eine festgelegte BCS-2-Station werden alle Templates erstellt und gespeichert. Alle anderen BCS-2-Stationen greifen auf diese Template-Datei zu und können die hinterlegten Templates zur Erschließung nutzen.

Alternativ können die Template-Dateien auch lokal gespeichert und verwaltet werden. Ein Export und Import von Templates anderer C-3 Plus-Stationen ist immer möglich.

Zentrale Template-Datei für C3+ Templates benutzen:  Wird diese Option aktiviert, kann unter Gebrauch die Rolle von  BCS-2 im Kontext der Template-Erstellung festgelegt werden

Schreibender Zugriff: Globale C3+-Templates können erstellt und bearbeitet werden

nur lesender Zugriff:  Globale C3+-Templates können genutzt, aber nicht verändert werden

Verzeichnis der zentralen Template-Datei: Über den Button Auswählen navigieren Sie zum Ablageort der Template-Datei

Zentrale Template-Datei initialisieren:

  • Schreibender Zugriff: Durch die Initialisierung wird eine Zentrale Template-Datei erstellt, die mit der Lizenz von BCS-2 verknüpft ist

Nach der Initialisierung wird die erfolgreiche Anlage der Template-Datei bestätigt und zusätzlich durch einen grünen Balken im Reiter angezeigt.

  • nur lesender Zugriff: Durch die Initialisierung wird BCS-2 mit der zentralen Template-Datei verknüpft

Nach der Initialisierung wird die erfolgreiche Verknüpfung bestätigt und zusätzlich durch einen gelben Balken im Reiter angezeigt.

2.2.2 C-3 Plus-Templates (Lokale Verwaltung) (2)

Alle existierenden Templates sind bei Nutzung der lokalen Template-Datei  in der Liste aufgeführt. In der Listenansicht werden folgende Informationen zu den Templates angezeigt:

  • Name der Regel (des Templates): Name unter dem das Template in der Dropdown-Liste der Anwendung angezeigt wird
  • Autor: Autor des Templates und der Regel
  • Aktiv: Ist eine Regel aktiv, kann Sie im C-3 Plus-Workflow verwendet werden
  • Sortiermodus: OCR-Sortiermodus
  • ZDB-ID: ZDB-ID des Templates
  • andere Kennung: Eindeutige ID des Templates
  • Beschreibung: Optionale Beschreibung des Templates

Ob ein Template über den Template-Selektor (Dropdownliste)  in der Anwendung ausgewählt werden kann, wird durch das Setzen des Häkchens vor dem Namen des Templates eingestellt.

Über die Buttons auf der rechten Seite der Liste können bestehende Templates bearbeitet, exportiert und importiert werden. Es stehen folgende Optionen zur Verfügung:

Neu: Das Formular zum Erstellen eines neuen Templates wird geöffnet

Bearbeiten: Das in der Liste ausgewählte Template wird zur Bearbeitung aufgerufen

Klonen:  Das in der Liste ausgewählte Template wird geklont

Regel-Editor…: Der Regeleditor mit der zum Template gehörenden Regel wird aufgerufen

Importieren: Über den Dialog kann zu vorhanden Template-Dateien navigiert werden, um diese zu importieren

mehrere importieren… : Es können mehrere Templates gleichzeitig importiert werden

Exportieren: Das ausgewählte Template wird exportiert

mehrere exportieren…: Im Dialog können die zu exportierenden Templates ausgewählt werden. Nach Bestätigung der Auswahl mit OK erscheint das Formular für die Dateiablage

 

Löschen: Das ausgewählte Template wird gelöscht.

2.2.3 Globale Stoppwörter/Separatoren (3)

Über die Dialoge, die Sie über die Buttons Bearbeiten aufrufen, definieren Sie Stoppwort- und Separatoren-Listen für Autoren. Diese werden  automatisch bei der Erstellung eines neuen Templates dem Autoren-Suchziel  hinterlegt und können dort bearbeitet werden.

 

2.3 C-3 Plus Einstellungen für Freiform und RegelSuite
Abschnitt hinzufügen

2.3.1 Einstellungen zu GND-ID Abfrage (4)

In diesem Bereich ist das Skript für die GND-Abfrage der Autoren im Ergebnis-Dialog hinterlegt. Ein Standard-Skript ist hinterlegt.