2.1 Welche Bookeye®-Firmware passt zu meinem BCS-2®?
Abschnitt hinzufügen

Die nachfolgende Tabelle gibt eine Schnellübersicht der Firmware-Kompatibilitäten.

(Stand: Dez 2021)

Nr. Gerätegruppe Typ Firmware
1 Bookeye® 2 N2 [4.98]
2 Bookeye® 2 N3 [5.28e]
3 Bookeye® 3 R1 (Rev.2) [5.30]
4 Bookeye® 3 R2 [5.30]
5 Bookeye® 4 V2 [6.92A]
6 Bookeye® 4 V1A [6.92A]
7 Bookeye® 5 V3 [7.02]
8 Bookeye® 5 V2 [7.02]
9 WideTek® 25 [6.50D]

2.2 Hinweise und Fehlermeldungen
Abschnitt hinzufügen

2.2.1 Could not load Image:

In den Scanner-Einstellungen ist das  Dateiformat „PDF“ ausgewählt. „PDF“-Dateien importiert BCS-2 jedoch nicht. Stellen Sie das Dateiformat auf TIFF um. Beachten Sie, dass diese Meldung nur in der Scanner-Historie angezeigt wird. Diese müssen Sie zunächst im Configurator aktiv schalten.

2.2.2 Lizenz ist ungültig/ Bookeye passt nicht zur Lizenz…:

Für diese Fehlermeldung kommen zwei Ursachen in Frage:

  • Der falsche Scanner-Typ ist angebunden.
  • BCS-2 wurde abrupt beendet  und neu gestartet. Der Scanner befindet sich dann noch in einem Timeout und ist für BCS-2 nicht erreichbar.  Das passiert, wenn die Anwendung abgestürzt ist während sich das Gerät im „Start-am-Gerät“-Modus befand. Starten Sie den Scanner neu oder warten 5 Min. auf das automatische Timeout des Scanners. Wird die Lizenz immer noch nicht gefunden, importieren und aktivieren Sie diese erneut.

2.2.3 Nach Scanner- oder Mainboard-Tausch funktioniert die Lizenz nicht mehr

Mehrere Ursachen sind möglich:

  • Die Lizenz läuft über die Scanner-Seriennummer. Durch Tausch des Scanners oder Mainboards hat sich die Seriennummer geändert. Deshalb entspricht sie nicht mehr der ursprünglich lizenzierten Seriennummer. Bitte wenden Sie sich in diesem Fall an den ImageWare Support.  Von dort erhalten Sie ein Wechselformular, in dem Sie uns offiziell bestätigen, dass eine Abänderung der Lizenz gewünscht, und der Tausch rechtens ist. Durch das Liefern von Unterlagen, die den Teile- oder Scanner-Tausch bestätigen, beschleunigen Sie diesen Prozess. Sofern Sie nicht unser direkter Kunde sind, behält sich ImageWare vor, mit dem Hersteller in Kontakt zu treten, um so Ihre Angaben ggf. zu überprüfen.
  • Nach einer Reparatur oder einer Neuauslieferung ist die in BCS-2 hinterlegte Netzwerkadresse des Scanners geändert. Überprüfen Sie die Netzwerkadresse und ändern Sie sie entsprechend im Scanner oder in der Anwendung ab.
  • Nach einer Werkinstandsetzung installiert der Hersteller ggf. die aktuellste Firmware auf Ihren Scanner. Möglicherweise ist diese aber noch nicht für BCS-2 freigegeben. Dies kann zu Kommunikationsschwierigkeiten zwischen den Anwendungen führen. Bitte prüfen Sie die Tabelle am Anfang dieses Kapitels auf freigegebene Versionen.

2.2.4 Trotz abgespeicherter Werte in BCS-2 verstellen sich die Einstellungen bei jedem Programmstart

Die Konfigurationsdatei konnte aufgrund fehlender Schreibrechte des aktuellen Windows-Benutzers nicht upgedatet werden. Im Rahmen der Installation werden über die Software keine Berechtigungen gesetzt. Die User-Accounts benötigen für ein reibungslose Funktionieren der Anwendung Schreib- und Leserechte im Programm-, Daten-, und Jobverzeichnis. Diese sind manuell einzurichten. Bitte überprüfen Sie die Schreibrechte im Datenverzeichnis von BCS-2, bei Standardinstallation unter:

C:\ProgramData\ImageWareComponents\BCS2_V6_OFFICE

Die  Scannereinstellungen werden als:  <identifier>caps.xml abgespeichert.

Alternativ ist die Funktion „gespeicherte Einstellungen des Scanners automatisch beim Öffnen laden“ im Menü Scannen nicht aktiv.

2.2.5 Der Scanner lässt sich über die BCS-2 Scanner-App nicht kalibrieren:

Um zu vermeiden, dass Nutzer in der Selbstbedienung in Verbindung mit BCS-2 Express versehentlich in das Konfigurationsmenü von BCS-2 wechseln, muss die Gerätekalibrierung aus Sicherheitsgründen über einen PC mit BCS-2-Installation, oder über einen anderen PC, der auf dieses Gerät zugreifen kann, erfolgen.

2.3 Was bedeutet der Fehler „Data could not be loaded into QImage“?
Abschnitt hinzufügen

Dieser Fehler tritt auf, wenn Sie die Standard-Einstellungen des Scanners mit der Tastenkombination STRG+N+9153 aufrufen und im Einstellungs-Dialog unter „File Format“ PDF auswählten. In diesem Fall wählen Sie bitte TIFF oder JPEG aus und speichern anschließend Ihre Einstellungen mit der Tastenkombination STRG+N+9151.

2.4 Warum läuft mein Scanner in einer Scan-Schleife?
Abschnitt hinzufügen

Ist im BCS-2 Menü „Scannen/Start-am-Scanner aktivieren eingestellt und  in den Scanner-Einstellungen als Scan-Mode „Direct Start“ ausgewählt, dann startet BCS-2  einen „Scan-Dauerzustand“ solange Sie den geöffneten Job oder die Anwendung nicht schliessen.

2.5 „Start am Gerät“-Probleme – BCS-2 wird beendet
Abschnitt hinzufügen

Bekannte Bugs: „Start am Gerät“ V6.0.50

Die Nutzung der Funktion “Start am Gerät“ führt gelegentlich zu Programm-Abstürzen bzw. -Hängern. Diese treten in Systemumgebungen auf, in denen aktive Programme/Dienste dauerhaft auf das Netzwerk zugreifen.

Dafür kommen in Frage:

  • Virenscanner und sonstige Malware-Detektoren. Im Falle einer der o.g. Beeinträchtigungen kann es erforderlich sein, diese Software anders zu konfigurieren oder aber durch eine andere, das System weniger auslastende, zu ersetzen.
  •  Download-Manager und ggfs. andere Utility-Programme

Diese Probleme treten auch in Kombination mit Geräten aus der Bookeye-Scanner-Familie auf. Sollte BCS-2 nicht mehr reagieren, gehen Sie bitte wie folgt vor:

  • Beenden Sie das Programm über den Task Manager.
  • Starten Sie das Programm nach ca. 1-2 Minuten Wartezeit erneut, um zu vermeiden, dass der Scanner noch „belegt“ ist. Durch das Beenden des Programms gehen keine Scans oder Metadaten verloren.

Um das Problem bei Bookeye-Geräten zu vermeiden, bietet sich folgender Workaround an:

  • Deaktivieren Sie „Start am Gerät“.
  • Steuern Sie Scans und Scanner-Einstellungen über BCS-2. Die Panels und Fußschalter an den Bookeye-Geräten besitzen dann keine Funktion mehr.
  • Die Fußschalter können allerdings durch einfache USB-Fußschalter ersetzt werden. Zusätzlich ist es möglich ScanPads (Spezialtastaturen) zu programmieren, um das Arbeiten zu vereinfachen.

2.6 Kann mein Bookeye-Plugin auch für andere Bookeye-Scanner genutzt werden?
Abschnitt hinzufügen

Bei Geräten innerhalb einer Modellreihe, sind die BCS-2 Plugins bei gleicher Firmware „abwärtskompatibel“. Wurde ein Plugin für ein Bookeye-4-A1-Modell erworben, können Sie damit auch die kleineren Bookeye-Modelle betreiben.

Geben Sie bitte bei Ihrer Bestellung an, welchen „abwärtskompatible/kleineren“ Scanner aus der Familie Sie noch betreiben möchten. Bei nachträglicher Änderung der Lizenz erheben wir bei Kunden ohne Pflege- und Supportpaket eine Pauschale  von EUR 145,- (zzgl. MwSt.) für die Lizenzänderung bzw. Neuausstellung.