1. Vorkonfigurierte Einstellungen
Kapitel hinzufügen

Im Bereich Einstellungen\Batchverwaltung konfigurieren Sie das Ausführen von Hintergrundprozessen, die bequem über die MyBib eDoc-Oberfläche erstellt werden können. Hierfür kommen sog. cronjobs (command run on notice) zum Einsatz, die zeitliche Impulse zu festgelegten Zeiten für festgelegte Aufgaben (Jobs) durchführen.  Ein direktes Editieren der crontab entfällt in MyBib eDoc.

Auf diesen Seiten verwendete Icons und Symbole:

Lupen-Icon zum Betrachten der jeweiligen Einstellung
Editieren-Icon zum Bearbeiten der jeweiligen Einstellung
Lösch-Icon zum Entfernen der jeweiligen Einstellung
Stapelverarbeitungsprozess (Batch) starten
Stapelverarbeitungsprozess anhalten
Erzeugen einer Stapelverarbeitungsklasse (Batchklasse)
Aktion anhalten (Bezogen auf Listenfunktionen)

1.1 Erläuterungen
Abschnitt hinzufügen

Die Funktionen werden tabellarisch aufgelistet und zeigen den Namen der Einstellung, den derzeit gesetzten Wert und eine Beschreibung zur jeweiligen Einstellungsmöglichkeit. In dieser Übersicht stehen Ihnen zu jedem Eintrag immer die Funktionen Betrachten und Editieren zur Verfügung.

Das Löschen des gesamten Eintrages steht im Modus Betrachten über das Lösch-Icon zur Verfügung.

iwi0354_g64_v01Sofern es sich um Standardeinstellungen handelt, löschen Sie diese bitte nur nach Rücksprache mit einem ImageWare Support-Mitarbeiter.

Die jeweils unter Wert eingestellten Werte in den folgenden Beschreibungen stellen die Standardwerte dar, die im MyBib eDoc-System als Default gesetzt sind. Je nach Verwendung des Systems müssen andere Werte gesetzt werden.

1.2 Allgemeine Einstellungen der Batchverwaltung
Abschnitt hinzufügen

Im Bereich Allgemeine Einstellungen\Batchverwaltung\Allgemeine Einstellungen Batchverwaltung konfigurieren Sie grundlegende Werte für den Batchtrigger, beispielsweise wie oft dieser seinen definierten Aufgabenbereich abarbeiten soll.

Ein Trigger ist ein Auslöser, der bei einer erfüllten Bedingung  wie z. B. einer bestimmten Zeit oder einem auslösenden Ereignis wie z.B. einer definierten Anzahl von erreichten  Aufträgen einen Impuls gibt, weitere Aufgaben anzustoßen. Diese weiteren Aufgaben können beispielsweise eine automatisierte Auslieferung oder Rechnungsstellung sein. Ein Trigger stellt somit eine zentrale Schaltmöglichkeit für diese Aufgaben dar.

(Die detaillierte Konfiguration der Aufgaben des Triggers wird in Batchklassen angepasst.)

  • Einstellung: Maximale Anzahl auszuführender Aufgaben
  • Wert: 500
  • Beschreibung: Hier konfigurieren Sie, wie viele Aufgaben (Tasks)  nach einem Start des sog. Masterbatchprozesses durchgeführt werden sollen.  Bitte beachten Sie, dass ein zu niedrig angesetzter Wert dazu führt, dass einige Aufgaben nicht durchgeführt werden, bis der nächste Batchtrigger ausgelöst wird. Das kann je nach Konfiguration Minuten bis Stunden dauern.
  • Einstellung: Intervall für Batchtrigger
  • Wert: 1
  • Beschreibung: Der hier gesetzte Wert hängt vom zu vergebenden Intervalltypen für den Batchtrigger ab, der in der nächsten Konfiguration eingestellt wird. Standard ist hier ein Wert von 1, das bedeutet eine Minute.
  • Einstellung: Intervalltyp für Batchtrigger
  • Wert: Minute
  • Beschreibung: An dieser Stelle wird definiert, ob der Batchtrigger nach Minuten oder Stunden wieder angestoßen wird.
  • Einstellung: Nutzerkennung für Batchtrigger
  • Wert: Batchmodul
  • Beschreibung: Der Batchtrigger-Prozess muss sich authentifizieren, bevor der eigentliche Prozess gestartet wird. Hierfür muss ein regulärer Nutzer existieren, der das Recht hat, Batchprozesse anzustoßen.

1.3 Batchklassen
Abschnitt hinzufügen

Im Bereich Allgemeine Einstellungen\Batchverwaltung\Batchklassen konfigurieren Sie detailliert die Aufgaben des Batchtriggers.