6. Queries
Kapitel hinzufügen

6.1 Intention
Abschnitt hinzufügen

Queries ermöglichen die Abfrage verschiedenster (statistischer) Werte in MyBib eDoc. Diverse Standardqueries werden bei Auslieferung des MyBib eDoc-Systems mitgeliefert, z. B. die Aggregation der Aufträge eines Zeitraums oder Aufträge, aufgeschlüsselt nach Kunden. Durch den System-Administratoren können individuell konfigurierte Queries ergänzt werden.

Bei Bedarf können beliebig viele Queries kundenseitig erfasst und als Abfrage zu Verfügung gestellt werden. Dabei wird über die Nutzergruppenrechte festgelegt, wer auf die jeweilige Query zugreifen darf. Die Ausgabe des Ergebnisses wird in Form einer Tabelle dargestellt und im Standard in HTML ausgegeben. Für die Weiterverarbeitung der Daten kann die Ausgabe auch im CSV-, TSV- und XML-Format erfolgen.

Da komplexe Suchanfragen erstellt werden können, sind gute SQL-Kenntnisse Voraussetzung.

6.2 Query erfassen
Abschnitt hinzufügen

Beispielhafte Liste nutzbarer Queries eines MyBib eDoc Systems

Im Menü Queries sind alle existierenden Queries in einer Tabelle mit Bezeichnung, Kurzbeschreibung, Format und Ziel aufgelistet.

Auf dieser Seite verwendete Icons und Symbole:

Lupen-Icon zum Betrachten der jeweiligen Einstellung
Editieren-Icon zum Bearbeiten der jeweiligen Einstellung
Lösch-Icon zum Entfernen der jeweiligen Einstellung
Query-Ausführen-Icon zum Starten der Query

Um eine neue Query zu erstellen, wählen Sie die Funktion Query erfassen aus:

Das Formular zur Erstellung einer Query enthält die folgenden Eingabefelder:

  • Bezeichnung: Geben Sie möglichst einen „sprechenden“ Titel für die Query ein, der den Inhalt kurz beschreibt
  • Details: Hier können Sie zusätzliche Angaben in die Query übernehmen:
    • Titelzeile: Gibt die Bezeichung als Titelzeile aus
    • Spaltentitel: Gibt zusätzlich den Spaltentitel aus, den Sie vorher in der ‚SELECT AS‘ bestimmt haben
    • Fußnote: In das Ergebnis kann eine Fußnote eingeblendet werden. Diese enthält Angaben über die Ergebnismenge und die ausgeführte Query
    • Variablenbelegung: Gibt im Ergebnis die verwendeten Variablen mit aus
    • SQL-Query: Aktiviert wird neben der Ergebnis-Tabelle auch die ausgeführten SQL-Statements mit ausgegeben
  • Beschreibung: Nähere Beschreibung der Query – dient nur der Information, hat keinen Einfluss auf die Query selbst
  • Berechtigte Gruppen: Wählen Sie aus der Dropdown-Liste alle Nutzergruppen aus, die Zugriff auf die Query haben sollen
  • Format: Das Ausgabeformat (HTML, CSV, TSV oder XML)
  • Ziel: Ausgabe auf dem Bildschirm (üblich bei HTM-Ausgabe), als Datei oder per Ausdruck
  • SQL-Statement: Hier tragen Sie die SQL-Anweisungen ein

Zusätzliche Variablen, die vorher im Querytext durch „%_%“ gekennzeichnet sind, werden genutzt, um die Treffermenge zusätzlich einzugrenzen. Komplexe Abfragen können sehr unübersichtlich werden. Damit keine Attribute verloren gehen, können Sie mit Query speichern zwischenspeichern.
Die erstellten Queries sind nicht stationsgebunden, sondern können, einmal erstellt, auch auf anderen MyBib eDoc-Stationen genutzt werden. Hierzu die Query per Copy and Paste z.B. in eine E-Mail einfügen und versenden. Diese Query dann auf der anderen MyBib eDoc-Station in der Eingabemaske Query erfassen in das Feld Query einfügen.

6.3 Freie Query – Query direkt ausführen
Abschnitt hinzufügen

Um beliebige Queries im MyBib eDoc-System auszuführen, oder neue Queries zu testen, bietet sich die freie Query an. Die freie Query unterscheidet sich von der „normalen“ Query in folgenden Punkten:

  1. Sie hat keine Kennung
  2. Es werden keine Nutzergruppen abgefragt
  3. Sie hat kein Beschreibungsfeld
  4. Sie kann nicht gespeichert werden, ist also nur ausführbar

6.4 Queries ausführen
Abschnitt hinzufügen

  1. Queries werden über die Liste der angelegten Queries ausgeführt. Dazu verwenden Sie das „Query ausführen“-Icon
  2. Die Maske zur Eingabe der Variablen, soweit Variablen angelegt sind, wird eingeblendet

3. Mit Query ausführen wird die Datenbankabfrage gestartet

4. Die Ausgabe des Ergebnisses erfolgt anschließend je nach ausgewähltem Format, hier ein Beispiel als HTML-Tabelle